< 50. Geburtstag des Overwater Bungalows

26.09.2017

Verkaufsverbot für Alkohol am Strand von Pattaya

Auf einer einberufenen Sondersitzung der Stadtverwaltung wurden am 15. September über 50 Vermieter von Liegestühlen und Sonnenschirmen an Pattayas Stränden informiert, dass sie ab dem 1. Oktober keine alkoholischen Getränke mehr verkaufen dürfen und einheitliche sowie nummerierte Schürzen tragen müssen. Darüber hinaus wird ihnen ab dem Termin untersagt, ihre Strandparzellen unterzuvermieten, die Plätze werden darüber hinaus fortan einmal pro Jahr neu per Losverfahren vergeben.

Das Verkaufsverbot für alkoholische Getränke am Strand wird von lokalen Medien als Indiz dafür gedeutet, dass die Stadtverwaltung bei der Flottenparade zum 50-jährigen Jubiläum des Verbandes Südostasiatischer Nationen (ASEAN), ein "sauberes" Stadtbild vermitteln will. Bei der ASEAN International Fleet Review 2017, die vom  13. bis 22. November im Bali-Hai-Hafen in Südpattaya stattfindet, werden neben Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha auch ranghohe Militärs und Regierungsvertreter aus den ASEAN-Staaten teilnehmen.Während die Strandbudenbetreiber extreme Umsatzeinbußen befürchten, freuen sich die Kneipiers der Touristenmetropole. Das Verkaufsverbot von alkoholischen Getränken am Strand dürfte vor allem den Bars an der Pattaya Beach Road und Jomtien Beach Road regen Zulauf bescheren. Ob Touristen alkoholische Getränke am Strand konsumieren dürfen, die sie vorher bei Minimärkten wie 7-Eleven oder FamilyMart gekauft haben, wurde nicht bekanntgegeben.
Quelle: Der Farang